Haustechnik-Corbusierhaus 
Berlin 

Willkommen im "Turmfalkenappartement" - 1101 - auf dem Dach des Corbusierhauses. Auch in diesem Jahr können Sie wieder - rund um die Uhr - live dabei sein.  

Kamera 1

Kamera 2

Schauen Sie sich auch den Rundblick vom Dach des Corbusierhauses einmal an!

Turmfalken im Corbusierhaus

Im Sommer 2017 stellte eine Bewohnerin den Kontakt zu dem Naturschutzbund Deutschland e.V. her, da sie ein Problem mit einem Schwalbennest auf ihrer Loggia hatte. Herr Stefan Kupko vom NABU Berlin löste das Problem und in einem weiteren Gespräch stellte sich heraus, dass es vor langer Zeit einen Nistkasten für Turmfalken am Aufzugsturm des Hauses gab. Über den weiteren Verbleib des Kastens und warum er demontiert wurde, wusste er allerdings nichts. Schnell stellten wir uns die Frage, warum sollten wir den Turmfalken in unserer Umgebung nicht wieder eine Möglichkeit zum Brüten anbieten. Meine Anfrage bei der Verwaltung und den Beiräten unserer WEG wurde sehr interessiert aufgenommen. Im Mai 2018 kam es bei der Abstimmung in der Eigentümerversammlung zu einer großen Zustimmung, sodass im März 2019 der Nistkasten montiert werden konnte.

Damit das Geschehen in dem neuen "Appartement" beobachtet werden kann - ohne die Tiere zu stören - habe ich mich entschlossen, an dem Kasten eine Webcam zu installieren und die Bilder auf der Homepage der Haustechnik zu veröffentlichen. Die vielen interessierten Besucher, die bereits in den vergangenen Jahren zugesehen haben, bestätigen diesen Entschluss und zeigen, dass sich der Aufwand gelohnt hat. Da sich auch vor der "Tür" allerhand abspielt, habe ich Anfang 2020 auch von außen eine Kamera installiert. 

Weiter unten auf dieser Seite werde ich auch in diesem Jahr die Ereignisse in einem kleinen "Tagebuch" dokumentieren.

Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Beobachten und Lesen!

Michael von Rein 

26.01.2021 Neu in diesem Jahr...

...ist die Kamera im Kasten, die es möglich macht, mit einem externen Mikrofon auch den Ton zu übertragen.  Eine installierte Infrarotlampe gibt uns die Gelegenheit, auch nachts einen Blick auf das Geschehen zu werfen. Für die Vögel ist dieses Licht nicht wahrnehmbar und stört sie nicht. Bei allem Aufwand wird sehr darauf geachtet, dass die Tiere nicht gestört werden und sich bei uns wohlfühlen.

Für alle, die etwas über die verwendete Technik  erfahren möchten, habe ich hier das wesentliche zusammengefasst. 


19.02.2021 Eine erste Besichtigung...

...fand heute Vormittag statt! Ein Männchen sucht anscheinend ein neues Zuhause für die Familienplanung. Wie man deutlich erkennen kann, ist er nicht beringt. Jetzt muss er nur noch sein Weibchen für das Appartement 1101  überzeugen.



Auch die besten Freunde der Falken sind wieder da, die Krähen...

20.02.2021 Erstes Date...

...im neuen Heim? Das Weibchen ist ein junges aus dem letzten Jahr. Gut an dem grünen Ring zu erkennen.



13.03.2021 Überzeugungsarbeit...

...muss der junge Terzel leisten, um das Weibchen seiner Wahl von sich zu begeistern. Da sie immer öfter auftaucht, scheint sie nicht ganz abgeneigt zu sein, mit ihm eine Familie zu gründen...

 

28.03.2021 Kleine Revierkämpfe...

...haben in den letzten Tagen stattgefunden. Inzwischen hat sich wohl ein junges Falkenpärchen durchgesetzt. Er, im rechten Bild links, ist ein Jungvogel aus dem letzten Jahr und anscheinend der Bruder des Weibchens, dass am 20.02. bei einem "ersten Date" zu sehen ist. 


 

29.03.2021 Verwandtschaftsbesuch...

...bei bester Aussicht. Immer mal wieder schaut ein Turmfalke auf Wohnungssuche vorbei, der allerdings dann mal mehr, mal weniger sanft davon überzeugt werden muss - hier ist schon besetzt.



30.03.2021 "stürmische" Sekunden...

...auf der Planke! 

22.04.2021 Viel Zeit...

...nimmt sich unser Falkenpärchen in diesem Jahr mit der Familienplanung. Das kühle Wetter in den letzten Wochen hat wohl auch etwas dazu beigetragen, warum wir bisher auf ein erstes Ei warten mussten. Jetzt sieht es aber ganz danach aus, dass wir wohl am Wochenende mit einer ersten Eiablage rechnen können.

Leider konnte ich bis jetzt nicht die Ringnummer des Terzels ablesen. Es würde sicher nicht nur mich interessieren, ob es ein Junges der "1101" aus dem vergangenen Jahr ist. 



02.05.2021 Ein erstes Ei...

...hat unsere Falkendame heute nach langem Warten gelegt. Jetzt können wir jeweils mit einem Abstand von zwei Tagen mit weiteren Eiern rechnen.

Da es wieder Fragen zur Auskühlung des Eies gibt, hier noch einmal der Hinweis: Falken fangen erst nach ca. drei Eiern an dauerhaft zu Brüten. Damit wird gewährleistet, dass das Schlüpfen der Jungen in einem kurzen Abstand - nach ca. 30 Tagen - erfolgen kann. Das Verhalten ist also ganz normal. Siehe auch hier!

 04.05.2021 Pünktlich...

...48 Std. nach dem ersten, heute nun ein zweites Ei. 


 

 

04.05.2021 Bei einem Blick Richtung Stadt ...

...konnte heute Abend dieses schöne Naturschauspiel beobachtet werden. 

 06.05.2021 Frühstück...

...morgens um halb sechs. Lady Falke lässt sich mit kleinen "Köstlichkeiten" verwöhnen. Die Versorgung klappt also wunderbar.


 

06.05.2021 Ein drittes Ei...

...gibt es seit heute Mittag zu sehen. 

Bisher hatte Frau Falke ja nicht viel Ausdauer beim Brüten, was sich jetzt aber sicherlich ändern wird.


Ich freue mich über Ihren Eintrag, Ihre Anregungen und Kommentare!

Sie möchten dieses privat finanzierte Projekt mit einer kleinen Spende unterstützen? Dann haben Sie durch einen Klick auf den nebenstehenden Button Gelegenheit dazu!

Mit Ihrer Spende werden die Streaming- und Kamerakosten unterstützt. Ein Teil geht an den NABU Berlin für seine hervorragende Arbeit.


Falls Sie das Turmfalken - Live - TV - mit einer kleinen Spende unterstützen möchten aber PayPal nicht nutzen können oder möchten, finden Sie hier die Kontodaten für Ihre Spende.

Vielen Dank

Wenn Sie über wichtige und interessante Dinge im Haus informiert werden möchten, abonnieren Sie unseren Newsletter!



45256

Besucher seit dem 01.01.2021